Kurs 228

Winterlicher Dorfrundgang im Ferienort Malbun

Entdecken Sie die Bedeutung und Geschichte Malbuns

 

Kursziel

Malbun ist ein Teil des Walserdorfes Triesenberg. Doch schon bevor die Walliser einwanderten, wurde das idyllische Malbuntal als Alpe genutzt. Die erste urkundliche Erwähnung der Walser am Triesenberg beruht auf einem Grenzstreit wegen der Alpnutzung. Sie entdecken die besondere Kultur, Sprache und Eigenheiten der Triesenberger.

 

Inhalt

Bei dieser winterlichen Abendführung hören Sie spannende Geschichten über Malbun und erfahren viel über dessen Entwicklung von einer Alpe zum attraktiven Ferienort. Der Weg führt zur kleinen Kirche mit dem bedeutsamen Namen "Friedenskapelle". Weshalb wurde die Kirche gebaut und welche Rolle spielte dabei der Fürst von Liechtenstein? Im Innern des Kirchleins ist in einem eindrücklichen Mosaikbild das Sennen-Ave dargestellt. Sie hören, wie die Alphirten mit diesem Betruf die Heiligen um Schutz anriefen.

 

Leitung

Leander Schädler ist Tourguide in Liechtenstein. Seit 2016 ist er Leiter des Walsermuseums Triesenberg.

 

Kursnummer
228
Beginn
Freitag, 5. Januar 2018, 17.30 Uhr
Dauer
Freitag, 5. Januar 2018, 17.30 bis 19.00 Uhr
Ort
Wendeplatz/Talstation Sessellift Sareis, Malbun
Referent/in
Leander Schädler (Tel. 004178 7181951)
Kosten
CHF 10.–
Hinweise
Bezahlung vor Ort
Organisation
Gemeinde Triesenberg

Kursanmeldung

Teilnehmeradresse

Anrede *

Rechnungsadresse

Allgemeines